Aufgeknöpft

Wer hat sie nicht in der Schublade liegen: Tütchen mit Ersatzdruckknöpfen längst vergessener Jacken und Mäntel? Daraus lassen sich noch wahre Schmuckstücke zaubern.

 

Und so geht das: Biegen Sie einen ca. 12 cm langen Draht in der Mitte mit einer Rundzange zu einer Öse.

Biegen Sie die beiden Enden parallel nach unten zusammen.

Fädeln Sie auf die beiden Drahtenden verschiedenen Druckknopfteile.

Den überstehenden Draht am Ende biegen Sie wiederum zu Ösen, um das Ganze zu fixieren. Fertig ist ein Anhänger der besonderen Art.


"Garten" auf der Fenstewrbank

In einem alten Schulbuch fand ich die außergewöhnliche Idee für einen Minigarten auf der Fensterbank.

Dazu wird von Karotten, Roter Bete, Kohlrabi, Pastinake, Petersilienwurzel oder Sellerie jeweils 1-2 cm vom oberen Teil abgeschnitten.

Die Abschnitte werden auf einen Teller oder in eine flache Schale mit etwas Wasser gestellt und feucht gehalten. Damit sich die Feuchtigkeit länger hält, können Kieselsteinchen dazwischen gestreut werden.

Schon nach wenigen Tagen beginnt es zu sprießen und die Gemüseabschnitte bilden frisches Kraut. Dieses können Sie schon bald Ihrem Salat beimischen oder wie andere Kräuter verarbeiten.

 


Pinwand in 3D

Mit Zetteln und Utensilien darf es rund gehen. Mit einem "Pin-Igel" können Sie Ihre Gedächt-nisstützen ganz einfach Wand hängen.

Die Grundformen sind hier eine Halbkugel aus Styropor (Bastelgeschäft) und ein Streifen Verpackungsmaterial.

Sie können sie mit Wand- oder Acrylfarbe anmalen, trocknen lassen. Fertig. Um sie aufzuhängen, befestigen Sie an der Unterseite mit Stecknadeln einfach eine Schlaufe.

Kleidsamer ist ein Stoffbezug. Dazu brauchen Sie ein entsprechend großes Stück Jersey, das Sie mit Stecknadeln an der Rückseite befestigen, bis es stramm anliegt.

Für die längliche Variante ziehen Sie einfach einen Nylon Kniestrumpf über das Styropor und binden ihn oben zu.


Vorhang auf beim Duschen in der Wanne!

Wickelt sich Ihnen beim Duschen in der Wanne der Vorhang stets um die Beine? 

 

Das geht auch anders! Nehmen einen einfachen, neutralen Duschvorhang und schneiden ihn kurz unterhalb des inneren Wannenrandes ab.

 

An denselben Ringen, an denen er hängt, können Sie außerhalb der Wanne einen Stoffvorhang befestigen, der bis zum Boden reicht. Das kann ein Vorhangschal mit Gardinenband oder mit Ösen sein.

Sie können natürlich auch einen Vorhang in der passenden Größe nähen, häkeln, weben oder stricken. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Schauen Sie einfach was zu Ihrem Badezimmer passt.

 

Wie Ihr neuer Vorhang auch wird, ihn kann kein Wässerchen trüben, denn er ist vor der „Regenfront“ geschützt. Und Ihr eigentlicher Duschvorhang wickelt sich Ihnen nicht mehr um die Beine.